Die Fledermaus Orientierungshilfe

Hier unten im Podcast kurz erklärt


Die Fledermaus liegt auf der Flanke in Drei-Viertel-Ansicht. Die Ultraschall- und Infrarot-Sensoren und die beiden Bedien-Taster an der Oberseite sind sichtbar. Die Handschlaufe liegt locker an der Seite.
Das Logo: Die Fledermaus, die lächelnd die Flügel spreizt

Mobil und orientiert, ohne zu tasten oder zu berühren

Als Weltneuheit präsentieren wir auf der SightCity 2018 den Prototyp der Fledermaus Orientierungshilfe. Erstmals kombiniert diese die Vorteile von Infrarot und Ultraschall in einem handlichen und intuitiv zu bedienenden Gerät.

Bis zur Serienreife wird die Fledermaus als Erlkönig von einer interessierten Personengruppe in der Praxis erprobt.

Erkunden Sie mit der Fledermaus die Umgebung ähnlich einfach wie mit einer Taschenlampe: Die Fledermaus liegt gut in der Hand und signalisiert durch akustische und/oder Vibrations-Signale sicher und intuitiv erfahrbar die Abstände zu Objekten, die sich in einem Radius von circa drei Metern befinden. Das erweitert den Aktionsrahmen des Langstocks deutlich. 

Die Fledermaus macht zudem auf bewegte Objekte aufmerksam, etwa sich annähernde oder entfernende Personen. Außerdem erlaubt sie es Ihnen, Personen oder bewegten Objekten in gleichbleibendem Abstand zu folgen. Sie hilft, Lücken zwischen Autos, Glastüren, Öffnungen, Durchgänge oder Gegenstände auf dem Tisch berührungslos zu ermitteln. Das schafft mehr Sicherheit. Die Fledermaus ist diskret, denn Sie müssen Gegenstände nicht erst berühren. Sie hilft Ihnen sich zielgerichtet und selbstbewusst zu bewegen.

Den Fledermaus Prospekt gibt es hier als pdf-Datei zum Download.