Über uns

Die Firma "SynPhon" befasste sich ursprünglich mit der Entwicklung computergestützter Messgeräte für den Hifi-Audiobereich. 1990 gründeten dann Dr. Uwe Kosa und Lüder Tideman die Firma "Kosa,Tideman GdbR". Das Ziel des Unternehmens bestand darin, elektronische Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen zu entwickeln und zu vertreiben und gleichzeitig auch entsprechende Serviceleistungen anzubieten. Diese Firma wurde 1996 in die "SynPhon - elektronische Hilfen für Sehgeschädigte GmbH" umgewandelt. Seither haben wir - in Eigenregie und im Auftrag anderer Firmen - eine ganze Reihe an intelligenten Hilfsmitteln entwickelt , bei denen wir besonders auf die einfache Bedienbarkeit achten. Zu ihnen gehören:

  • AV TEXT, die sprechende Textverarbeitung für Sehgeschädigte (1992 mit dem Deutsch-Österreichischen Softwarepreis prämiert)
  • SYNPHON 263, die elektronische Sprachausgabe
  • EXPLORER, der Buchleser für Blinde
  • PUNKTUM, der Kurzschriftübersetzer für Blinde
  • LESEMAUS, das mobile Vorlesegerät
  • EINKAUFSFUCHS, das mobile Produkterkennungsgerät für Blinde
  • FINDUS, das Produkterkennungssystem für Blinde
  • BrailleBook, der Organizer für Blinde im Westentaschenformat

Für die französischen Firma "Eurobraille" übernahmen wir 1994 den Deutschlandvertrieb der Blinden-Notizgeräte der "Clio"-Familie. Und für den spanischen Blindenverband "ONCE" entwickelten wir:

  • die Sprachausgabe des sprechenden Blindendruckers "Porta Thiel Sprache"
  • die Steuerelektronik und die Software der Großdruckerfamilie "Impacto"
  • den Handheld-Drucker "Piccolo"

Wir produzieren unsere Geräte in Deutschland und garantieren Ihnen daher nicht nur einen guten Reparatur- und Updateservice, sondern auch ein stets offenes Ohr für Ihre Anregungen.

Das Copyright zur Software zum EinkaufsFuchs liegt bei Siegward Jäkel.